Kategorien
Eva-Maria-Popp Im Gespräch Interviews & Stories

Mister Red Carpet

Leben auf den roten Teppichen dieser Welt

Leonardo DiCaprio, Madonna, George Clooney, Kylie Minogue, Robert De Niro, Heidi Klum, Robbie Williams, Sting, Hannelore Elsner, Iris Berben… die Liste der internationalen Stars, die vor Omids Linse posiert haben, ist lang. Deshalb freue ich mich sehr, dass mir Omid (Foto im gelben Pulli) heute in der Bar des Kempinski Hotels am Kudamm ein Interview gibt.

Diese Location ist bewusst gewählt, schließlich geben sich dort seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts die Großen aus Showbusiness, Kunst und Kultur ein Stelldichein. Können Sie sich noch an Harald Juhnke erinnern? Er war Stammgast in der Bristol Bar. Romy Schneider hat dort ihren Martini geschüttelt getrunken, der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog hat sich im Bristol vom stressigen Alltag erholt. Deshalb kann ich mir keinen besseren Ort vorstellen für dieses interessante Gespräch.

EMP: Omid, du triffst dich sehr oft mit den Prominenten dieser Welt. Gibt es Damen und Herren, mit denen du weniger gern arbeitest und Promis, mit denen es total Spaß macht?

OA: Ja, es gibt immer Menschen, mit denen die Chemie mehr stimmt als mit den anderen. Ich würde gerne mit Iris Berben oder Martina Gedeck zusammen arbeiten. Auch Veronika Ferres und Hannelore Elsner sind sehr locker vor der Kamera, was es für einen Foto grafen einfach macht und eine vertrauensvolle Atmosphäre schafft.

EMP: Gibt es Highlights, die du auf dem roten Teppich erlebst?

OA: Ja, die gibt es sicher. Wunderbar ist es, wenn ich in meiner Eigenschaft als Hausfotograf arbeite. Das bedeutet, dass ich von einem Eventveranstalter exklusiv gebucht werde. Dann habe ich Freiheiten, die mir erlauben, mich zu entfalten. Ich war der einzige Fotograf aus Deutschland bei der Guess Marciano Fashion Show in Zürich. Das ist schon was Besonderes. Wenn dann Promis vom roten Teppich aus auf mich zeigen und rufen: „Hi Omid, wie geht´s? Mach` du ein Foto von mir!“ dann freut mich das sehr.

EMP: Ist die Arbeit auf dem roten Teppich stressig?

OA: Ja, das ist Schwerstarbeit. Es ist eine Mischung aus Durchsetzungsvermögen, Flexibilität und Charme. Der Kampf um das beste Bild ist unheimlich stressig. Da braucht es ein sehr dickes Fell!

EMP: Wo wirst du heute Abend hinter der Linse stehen?

OA: Ich werde die ganze Woche auf der Fashion Week vertreten sein.

EMP: Danke für diesen kleinen Blick hinter die Kulissen der roten Teppiche und noch viele tolle Fotos.